Auf archäologischen Erkenntnissen aufbauend wird versucht, den inneren Dialog der damaligen Menschen mit den Leben spendenden Kräften und der Welt der Ahnen und (Tier-)Geister erfahrbar zu machen.
Viele der Höhlenmalereien deuten auf die Kommunikation der Menschen mit diesen Kräften im Zusammenwirken mit der Höhle als besonderem Ort hin. Häufig äußert sich das in Darstellungen von weiblichen und männlichen/tierischen Aspekten. Tierdarstellungen und solche von Tier-Mensch-Mischwesen geben Hinweise auf schamanistische Vorstellungen, wie sie aus traditionellen Kulturen bekannt sind.

Öffnungszeiten Naturkunde- und Mammut–Museum:
Noch geschlossen bis 26.12.22
27.12.22 – 31.03.23 täglich von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet
www.museum-siegsdorf.de