Mit Kammermusik- und Orchesterkonzerten, Liederabenden, after work-Konzerten mit jungen aufstrebenden MusikerInnen und etablierten, renommierten SolistInnen sowie einer Orgel & Film-Vorführung startet die Stiftung Mozarteum in die Frühlingssaison.

 

Die Sopranistin Fatma Said verbindet in dem europäisch-ägyptischen Liederabend „Suleika“ Musik aus dem Abend- und Morgenland, die sich vom deutschen Kunstlied über maurisch inspirierte Kostbarkeiten aus Spanien bis hin zu zeitgenössischer Musik aus Ägypten und dem Libanon erstreckt (17. April). Die Mezzosopranistin Marie-Claude Chappuis nutzt zusammen mit Luca Pianca an der Laute das intime und berührende Genre des Liedes für einen Abend über Molière und die Liebe (5. Juni).

Die Cellistin Julia Hagen und die Pianistin Francesca Cardone spüren Franz Liszt in Italien nach (5. Mai), das Mozarteum Quartett wirft zusammen mit dem Klarinettisten Ferdinand Steiner mit Kammermusik von Luigi Cherubini und Carl Maria von Weber neues Licht auf das Schaffen dieser Komponisten. Das umjubelte Pianisten-Brüderpaar Lucas und Arthur Jussen kehrt nach Salzburg zurück und wird mit „Klavier² (hoch zwei)“ den Bogen von Mozart über Strawinsky bis hin zu Leo Smit spannen, und der gefeierte Geiger Ray Chen gibt ein funkelndes Programm zum Besten, das sich von Bach bis Ravel erstreckt (18. Juni).

Auch Freunde der Orchestermusik kommen auf ihre Kosten, wenn die Salzburg Chamber Soloists am 21. April unter der Leitung von Skou-Larsen Werke von Bach, Mozart, Haydn und Beethoven spielen.

Die beliebte „after work“-Reihe wird mit dem Groovin‘ Tango Quintett (19. Mai) sowie Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner fortgeführt, die unter dem Motto „Why not?“ Tuba und Harfe miteinander verbandeln (9. Juni).

Und nicht zu vergessen natürlich der Stummfilm „Die drei Musketiere“ von 1921, der am 14. Mai in der Reihe „Orgel und Film“ mit der bewährt-amüsanten Live-Begleitung von Dennis James an der Propter Homines-Orgel zur Aufführung kommt.

Tickets: Kartenbüro der Stiftung Mozarteum

Tel. +43 662 873154 | tickets@mozarteum.at 

www.mozarteum.at